2018

20.05.2018 Motorradbergung
Um 19:27 Uhr wurde die FF Katzelsdorf von der Landeswarnzentrale zu einer Fahrzeugbergung auf der L2012 in Richtung Passauerhof alarmiert. Ein Lenker verlor die Kontrolle über sein Motorrad, fuhr über eine Böschung und landete im angrenzenden Wald. Die Maschine wurde mittels Seilwinde zurück auf die Straße gezogen. Der Lenker blieb unverletzt. Nach ca. 30 Minuten konnten die Mitglieder wieder ins Zeughaus einrücken.
Im Einsatz stand:
FF Katzelsdorf mit TLF-A, LFA und 12 Mann

 

 

16.05.2018 Verkehrsunfall L2012
Ein Pkw prallte in einer Kurve gegen zwei Bäume und kam im angrenzenden Wald zum Stillstand.
Um 21:08 Uhr wurde die FF Katzelsdorf mittels Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS zum Verkehrsunfall Richtung Passauerhof alarmiert.
Bei der Anfahrt wurden die Kameraden von der Landeswarnzentrale informiert, dass die Situation unklar ist und es nicht bekannt ist ob eine Person eingeklemmt ist. Bei der Erkundung konnte der Einsatzleiter jedoch Entwarnung geben, da die Person bereits aus dem Fahrzeug befreit war und von einem Notarztteam versorgt wurde.
Nachdem die Person von der Rettung in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert wurde, konnte die FF Katzelsdorf mit den Bergearbeiten beginnen. Mit der Seilwinde und mit Hilfe einer Umlenkrolle wurde der Pkw zurück auf die Straße gezogen. Der stark beschädigte BMW wurde auf die Abschleppachse verladen und gesichert abgestellt.
Erst nachdem die Fahrbahn gereinigt wurde konnte die Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden.
Im Einsatz standen:
FF Katzelsdorf mit TLF-A, LF-A, KDO und 15 Mann
Rotes Kreuz mit einem RTW und Notarzteinsatzfahrzeug
Polizei

 

 

03.05.2018 Unwettereinsätze
Um 07:45 Uhr wurde die FF Katzelsdorf zur Unterstützung der FF Wilfersdorf in die Ziegelofengasse alarmiert. Vermurte Straßen wurden mit HD- und C- Rohren gereinigt. Weiters mussten die Einsatzkräfte Hauseinfahrten, sowie einen Rohbau in mühevoller Handarbeit vom Schlamm befreien. Unterstützt wurden die Feuerwehren von zwei Baggern und zwei LKWs, die das abgeschwemmte Material beseitigten und abtransportiert haben.
Gemeinsam mit der FF Wilfersdorf wurden 5 Einsätze bis um 16:40Uhr abgearbeitet.

 

 

02.05.2018 Unwettereinsätze
Aufgrund der starken Unwetter wurde die FF Katzelsdorf um 20:50 Uhr zu Auspumparbeiten in der Windgasse alarmiert. In den Keller eines Einfamilienhauses drang Wasser ein. Mithilfe einer Unterwasserpumpe und einem Nasssauger wurde der Keller wieder trocken gelegt.
Kurz nach dem Einrücken wurden die Kameraden telefonisch zu einem weiteren Einsatz in den Feldlehenweg beordert. Wieder war Wasser in einen Keller eingedrungen. Mit einer Unterwasserpumpe wurde der Sickerschacht ausgepumpt, um weitere Überflutungen zu verhindern.
Noch während des zweiten Einsatzes wurde die Einsatzmannschaft zur Unterstützung der FF Tulbing alarmiert.
Im Heizwerk der Volksschule drang Wasser ein und flutete den Keller. Gemeinsam mit der FF Tulbing wurde ein Sickerbecken vor dem Objekt und der Keller ausgepumpt. Dieser wurde im Anschluss mit einem HD-Rohr gereinigt.
Nachdem die Geräte gereinigt wurden konnte die FF Katzelsdorf um 01:10 Uhr wieder einrücken.

 

 

12.04.2018 B2-Zimmerbrand
Am Donnerstag wurden laut Alarmplan die vier Gemeindefeuerwehren um 05:10 Uhr mittels Pager und Sirene zu einen Zimmerbrand in die Ollernstraße nach Wilfersdorf alarmiert.
Bei der Erkundung des Einsatzleiters BI Neumeister Daniel konnte der Besitzer im Freien angetroffen werden und informierte über die starke Rauchentwicklung im Haus. Nach der weiteren Erkundung konnte der Einsatzleiter einen Brand im Vorraum feststellen.
Der ausgerüstete Atemschutztrupp begann sofort mit dem Innenangriff. Um den Wasserschaden möglichst gering zu halten wurde zuerst ein Kohlendioxid Handfeuerlöscher und im Anschluss eine C-Löschleitung eingesetzt. In der Zwischenzeit stellte die Mannschaft der Pumpe Wilfersdorf die Versorgungsleitung zum Tank Katzelsdorf her. Während den Nachlöscharbeiten wurde der Druckbelüfter der Feuerwehr Tulbing in Stellung gebracht um die Räumlichkeiten vom Rauch zu befreien. Weiters wurden die abgebrannten Einrichtungsgegenstände ins Freie verbracht und der Vorraum mittels Wärmebildkamera auf Glutnester überprüft. Der Hausbesitzer wurde vom Roten Kreuz Tulln mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.
Nach einer gründlichen Kontrolle des Einsatzleiters konnten die Feuerwehren Chorherrn, Katzelsdorf und Tulbing wieder einrücken. Die Feuerwehr Wilfersdorf blieb noch zur Brandwache am Einsatzort.

Im Einsatz standen 44 Feuerwehrkamerad/Innen:
Feuerwehr Wilfersdorf mit LFA-B, KDOF
Feuerwehr Katzelsdorf mit TLFA4000
Feuerwehr Tulbing
Feuerwehr Chorherrn
Rotes Kreuz Tulln mit 2 Fahrzeugen
Polizei mit einem Fahrzeug

 

 

02.04.2018 Fahrzeugbergung L2012
Am Ostermontag wurde die FF Katzelsdorf um 07:40 Uhr von Florian Niederösterreich mittels Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext “ Fl.NÖ: Fahrzeugbergung auf der L2012″ alarmiert.
Eine Lenkerin verlor die Kontrolle über ihren Wagen, fuhr über eine steile Böschung und kollidierte frontal mit einem Baum. Als die Kameraden am Einsatzort eintrafen, wurden bereits zwei Verletze vom Rettungsdienst erstversorgt. In weiterer Folge wurden sie mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Die Unfallstelle wurde abgesichert und der Pkw mittels Seilwinde zurück auf die Straße gezogen. Das schwer beschädigte Fahrzeug wurde auf die Abschleppachse verladen und an einem sicheren Ort abgestellt. Um 09:15 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Im Einsatz standen:
FF Katzelsdorf mit 9 Mitgliedern, TLF-A und LFA mit Abschleppasche
Rotes Kreuz Tulln mit 2 RTW
Polizei Königstetten

 

 

29.01.2018 Fahrzeugbergung L2012
Um 05:29 Uhr wurde die FF Katzelsdorf über Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS von der LWZ zu einer Fahrzeugbergung Richtung Passauerhof alarmiert. Kurz darauf rückte unser TLFA aus.
An der Unfallstelle fanden wir einen Pkw vor, der in einer Kurve auf einer steilen Böschung neben der Fahrbahn stand. Nachdem die Einsatzstelle abgesichert war, konnte das Auto mithilfe der Seilwinde zurück auf die Straße gezogen werden. Da das Fahrzeug keine großen Schäden aufwies konnte der Lenker seine Fahrt fortsetzen. Um 06:15 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Die FF Katzelsdorf stand mit dem TLFA-4000, LFA und 8 Mann im Einsatz.

 

 

25.01.2018 Fahrzeugbergung
Am 25.01.2015 wurden die Feuerwehren Katzelsdorf und Wilfersdorf um 07:17 Uhr gemäß dem Tagesalarmplan zu einer Fahrzeugbergung nach Wilfersdorf alarmiert. Da der Unfallort unbekannt war entsandte der verunfallte Fahrer einen Einweiser, der uns beim Feuerwehrhaus in Wilfersdorf erwartete.
Nach Informationen des Einweisers befand sich der Unfall auf der L2012 Richtung Passauerhof. Über Funk meldete die FF Wilfersdorf der Feuerwehr Katzelsdorf, dass diese auch die L2012 anfahren soll. Am Unfallort angekommen fanden wir einen überschlagenen Suzuki vor, welcher sich am Dach liegend auf einer steilen Böschung befand. Der Fahrzeuglenker blieb glücklicherweise unverletzt. Nach dem Absichern der Unfallstelle konnten wir das Fahrzeug mit einem Kran der Straßenverwaltung wieder zurück auf die Straße heben und wieder auf die Räder stellen. Nach dem Reinigen der Verkehrsflächen wurde das Fahrzeug mittels Abschleppachse an einem nächstgelegen gesicherten Ort abgestellt.
Im Einsatz standen:
Feuerwehr Katzelsdorf mit TLFA-4000
Feuerwehr Wilfersdorf mit LFA-B, KDO und Abschleppachse
Straßenverwaltung NÖ
Textcredits+Fotocredits/FFWilfersdorf

 

 

17.01.2018 S1- Ölspur

Um 13:03 Uhr wurde die FF Katzelsdorf zu einer Ölspur beim alten Bauhof alarmiert. Bei Ladetätigkeiten mit einem Kran platzte eine Hydraulikleitung. Das Öl verteilte sich am Platz des Bauhofs und auf der Landesstraße rund 100 Meter. Durch die FF Katzelsdorf wurde Ölbindemittel aufgetragen um das Öl einzufangen. In weiterer Folge wurde das kontaminierte Granulat zusammengekehrt und beseitigt. Nach ca. einer Stunde konnten die Kameraden wieder ins Zeughaus einrücken.
Die FF Katzelsdorf stand mit 7 Mitgliedern und dem TLF-A im Einsatz.

 

 

01.01.2018 Flurbrand am Passauerhof

Der erste Einsatz im Neuen Jahr ließ nicht lange auf sich warten. In der Silvesternacht heulten in Tulbing und Katzelsdorf um 02:30 Uhr die Sirenen. Die beiden Feuerwehren wurden zu einem Heckenbrand am Passauerhof alarmiert. An der Einsatzadresse stellte sich heraus, dass zwei Paletten Stapeln aus ungeklärter Ursache Feuer fingen. Die angrenzende Poolverkleidung aus Kunststoffbrettern stand bereits ebenfalls in Brand.
Beide Tanklöschfahrzeuge setzten unverzüglich je ein HD-Rohr zur Brandbekämpfung und zum Kühlen der Hecke ein. Zeitgleich wurde die Löschwasserversorgung von einem nahegelegenen Hydranten sichergestellt und die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Als die Flammen eingedämmt waren, entfernten wir mittels Schanzzeug die Kunststoffbretter, sodass darunter liegende Glutnester abgelöscht werden konnten. Die neue Wärmebildkamera wurde erstmals bei einem Einsatz eingesetzt, um eine Nachkontrolle des Brandes durchzuführen.
Nach einer Stunde konnten wir wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Im Einsatz standen
FF Katzelsdorf mit TLF-A, LF-A und 11 Mitgliedern
FF Tulbing