2021

03.04.2021 T1_Auspumparbeiten

Am Freitag Abend wurde unser Kommandant telefonisch von der Landeswarnzentrale zu Auspumparbeiten in der Gerichtsgasse alarmiert.
Kurz darauf rückten vier Mitglieder mit dem HLF2 zum Einsatz aus. Aufgrund eines technischen Defektes, stand in einem Keller ca. 1cm hoch das Wasser.
Mittels Nasssauger konnte der Keller rasch trockengelegt werden.
Nach 45 Minuten konnte die Einsatzmannschaft wieder einrücken.



Fahrzeugbergung am 7.3.2021

Erneut wurde die Feuerwehr Katzelsdorf am Sonntag zu einer Fahrzeugbergung gerufen.

Der Fahrzeuglenker rutschte mit seinem KFZ in das Bachbett hinab. Mittels Seilwinde konnte der PKW zurück auf die Straße gezogen werden und die Fahrt wurde vom Lenker fortgesetzt. Nach einer halben Stunde rückte die Feuerwehr wieder in das Zeughaus ein.

Im Einsatz standen:FF Katzelsdorf mit HLF 2, LF-A mit 15 Mann



Motorradbergung am 7.3.2021

Am Sonntag um 13:34Uhr wurde die FF Katzelsdorf zu einer Motoradbergung auf die L2012 gerufen.

Beim Eintreffen erkundete der Einsatzleiter zunächst die Lage und zwei Kammeraden sicherten die Einsatzstelle ab.
Das Motorrad wurde mittels Seilwinde aus dem Graben gezogen. Nach der Bergung des Zweirades konnte das Paar die Fahrt unbeschadet fortsetzen und die Einsatzkräfte konnten nach einer halben Stunde wieder in das Zeughaus einrücken.

Im Einsatz standen:
FF Katzelsdorf mit HLF 2, LF-A mit Anhänger und 12 Mann



Gasaustritt am 20.01.2021

Am Mittwoch den 20.01.2021 wurden die Feuerwehren Katzelsdorf und Wilfersdorf um 09:37 Uhr zu einem Schadstoffeinsatz (Gasaustritt) gerufen.
Während der Anfahrt zur Einsatzstelle rüsteten sich jeweils 2 Atemschutzgeräteträger aus.
Laut ersten Angaben solle es sich dabei um Kohlenmonoxid handeln, da im Haus das Kohlenmonoxid-Warngerät Alarm schlug.
An der Einsatzstelle wurde mit einem Mehrgasmessgerät der Feuerwehr Wilfersdorf nachgemessen und es konnte keine Belastung festgestellt werden.
Die RTW Mannschaft aus Sieghartskirchen untersuchte die zwei Bewohner des Haushalts und konnte dabei feststellen, dass niemand Schaden davon getragen hat.
Nach ca. einer Stunde konnten alle eingesetzten Kräfte wieder einrücken.

Im Einsatz waren:
Feuerwehr Katzelsdorf: HLF 2 und 7 Mann
Feuerwehr Wilfersdorf: LFA-B und KDO
Rotes Kreuz Tulln: RTW und BEL